Zum Hauptinhalt springen

Die schnellsten Wiener Rugbyspieler*innen

sind heute auf den Wiener Meisterschaften in Flossenschwimmen und Streckentauchen in der Südstadt, Maria Enzersdorf anzutreffen.

Karin, Daniela, Jan, Matthias, Matthias, Wolfgang, Peter sind heute bei den Wiener Meisterschaften mit dabei. Es stehen die Disziplinen: 50m Apnoe, 100m BiFin, 200m BiFin, 50m-Staffel und 50m BiFin am Programm. Ob an den Erfolg vom letzten Jahr angeknüpft werden kann ist noch offen.

Bericht vom Wettkampftag:

Um 09:00 Uhr wurde der zweite Tag der Wiener Landesmeisterschaften in Flossenschwimmen und Streckentauchen eröffnet. Feierlich zogen wir an den Tischen mit leckeren Krapfen und Weckerl vorbei - Essen vor dem Wettkampf ist tabu. Dann wurde kurz der Vorzeigestart beobachtet. Bevor es dann ins Wasser ging, wurden wir noch informiert, dass wir nur mit Mittelschnorchel starten durften. Karin, welche schon am Weg zum Startblock war, wurde also noch schnell der Schnorchel getauscht. Und schon ging es los. Karin E. hat sich gegen 24 Konkurrentinnen in der Disziplin 200m BiFin durchgesetzt und nur um knapp eine Sekunde (2:18,45) die Bronzemedaille verpasst. Daniela A. hat sich mit BiFins unter monoschwimmende 50 Metertauchende gemischt und den sechsten Platz in dieser Disziplin geholt. Die Männer, Wolfgang W (29,15)., Matthias N. (25,37),  und Peter K. (20,31) haben es ihr nachgemacht und die Plätze 17, 13, 6 in der selben Disziplin erreicht. Beim 100m BiFin-Lauf sind Peter K. (4.) und Jan K. (7.) nach 53,4 und 55,4 Sekunden angeschlagen. Zum Abschluss sind Wolfgang W. und Jan K. noch die Kurzstrecke 50m BiFin geschwommen. In 28,97 Sekunden und 24,8 Sekunden sind sie als 14. und Siebenter aus dem Wasser gestiegen.

Ein gelungener Wettkampf, der zeigte, dass wir Rugbys auch beim Flossenschwimmen und Apnoebewerben gegen die Wiener Flossenschwimmelite nicht so alt aussehen, wie es die Spalte Jahrgang vielleicht zuerst vermuten lässt.

Zu den Videos bei Youtube