Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer? Nach dem Sommer ist vor allem vor der Herbstsaison - das sind unsere Trainings- und Turnierpläne.

 

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer? Nach dem Sommer ist für den UWRC Wien vor allem vor der Herbstsaison, bestehend aus der Teilnahme an zwei Spieltagen der Czech-League und der Teilnahme am Champions Cup in Berlin, der inoffiziellen Club-Weltmeisterschaft. Es versteht sich von selbst, dass intensive Trainingseinheiten die kürzer werdenden Abende versüßen werden.

Darüber hinaus gilt es die Planung für das kommende Jahr zu machen – und einen USI-Kurs mit möglichst vielen hoffnungsvollen Nachwuchstalenten über die Bühne zu bringen. Nachstehend sollen die Einzelbemühungen beschrieben werden.

Trainingspläne des UWRC.

In den vergangenen Jahren hat sich eine sehr intensive Trainingskultur beim UWRC etabliert. So wird es ab Oktober am Montag parallel den USI-Kurs im Ottakringer Bad geben, wo zeitgleich die arrivierten SpielerInnen an Ihrer Schwimm- und Tauchtechnik feilen werden. Jeden Dienstag wird es im Ottakringer Bad in Verbindung mit dem Schwesternclub Nautilus ein explizites Damen-…

Weiterlesen

Wenige Wochen nach dem sensationellen Abschneiden bei der Weltmeisterschaft in Graz (7. (H) bzw. 6. (D) Platz) nutzten 11 UWRClerInnen ein freies…

Weiterlesen

Die österreichischen Damen übertrafen bei ihrem WM-Debüt in Graz die Erwartungen. Hier eine Nachlese von Nationalteamtrainer Jan Kindermann.

Weiterlesen

Sicher nicht! WM ist angesagt.

Weiterlesen

Mit einer außerordentlich starken Abordnung an SpielerInnen und insgesamt zwei Mannschaften reüssierte der UWRC Wien bei der zweiten Runde der…

Weiterlesen

Wir sind (Staats-) Meister! Mit beachtlichem 16:0 schlugen die Wiener Damen die Grazerinnen, das Wiener Herrenteam konnte den Titel verteidigen

Weiterlesen

Viel Spaß in Budweis!

Weiterlesen

Das österreichische Damenteam räumte beim Amager Ladies Cup ab und musste sich nur gegenüber Amager geschlagen geben

Weiterlesen

UWRC-SpielerInnen zeigten sich beim Masterscup des Landestauchverbandes (LTVW) stark

Weiterlesen