Zum Hauptinhalt springen

EKUS/SALUK nimmt Anlauf auf die erste Liga

Graz kämpft um den Klassenerhalt und Wien fährt sich am dritten Platz fest

Das Team aus Prag hatte sich am zweiten Spieltag der Länderliga in Budweis vom Schock aus Budapest (letzter Platz der ersten Liga) erholt und konnte mit dem vierten Platz den Turniertag abschließen. Die Spieler vom STC-Graz konnten am Samstag leider keine Punkte machen und müssen beim nächsten Spieltag in Brno am 25. Oktober um den Klassenerhalt kämpfen. Die Teams aus Budweis und Triton rangelten sich wie gewohnt um die ersten Plätze, wobei Budweis sich im Finalspiel besonders in der zweiten Halbzeit dann doch noch deutlich stärker herausstellte. 

In der zweiten Liga schnupperte das Team "UWRC-Wien B" erneut Wettkampfluft und kam obwohl es auch dieses Mal ohne Punkte heimfahren musste, noch mehr Lust beim nächsten Mal wieder dabei zu sein, um das Erlernte umsetzen zu können. EKUS/SALUK gewann in Budweis die zweite Liga. Das etwas ruppige Finalspiel gegen KSP-Labe wurde 4:2 beendet. Gegen Brno konnten sie sich erst im Penaltyschießen durchsetzen. 

Da nun an der Spitze der zweiten Liga und am Ende der ersten Liga ein österreichisches Team steht, wird das Relegationsspiel in Brünn entscheiden, ob sich STC Graz in der ersten Liga halten kann, oder vielleicht seit vielen Jahren schon nicht mehr gewesen, EKUS/SALUK den Platz in der ersten Liga überlassen wird.

Ein packendes Eröffnungsspiel im Herbst, am dritten Spieltag in Brno ist garantiert!